Irish Soda Bread

Zutaten

  • 4 Tassen Mehl
  • 3/4 Tasse Zucker
  • etwas Salz
  • 1TL Backpulver
  • 1TL Natron
  • 1/3 Tasse natives Kokosnussöl
  • 1-11/2 Tassen getrocknete Softaprikosen
  • 2EL Rum
  • 1/2 Espressolöffel gemahlene Bourbonvanille
  • 11/2 Tassen Buttermilch
  • 3 Eier
  • Kastenbackform; wie wäre es mit dieser von Ikea: http://www.ikea.com/de/de/catalog/products/90133053/
  • etwas Öl zum Einfetten

Zubereitung

Schneidet die Softaprikosen klein. Gebt sie in ein Gefäß und übergießt sie mit dem Rum. Lasst sie eine Weile ziehen (am besten über Nacht).

Heizt den Backofen auf 175ºC Ober-und Unterhitze vor.

Gebt die 4 Tassen Mehl in eine große Schüssel. Fügt den Zucker, das Salz sowie Backpulver, Natron und die Bourbonvanille hinzu. Nun vermengt Ihr mit dem flüssigen Kokosnussöl und der Buttermilch. Schlagt die Eier auf und hebt sie unter. Mixt den Teig bis er schön locker ist. Rührt jetzt die eingelegten, getrockneten Rumaprikosen unter.

Gebt den fertigen Teig in eine mit ÖL gefettete Kastenform.

Schiebt das Irish Soda Bread auf mittlerer Schiene für 45-60 Minuten in den Ofen. Denkt an die Stäbchenprobe (führt ein Holzstäbchen in das Gebäck und zieht es langsam und vorsichtig heraus, um festzustellen, ob der Teig gar ist; d.h. es befinden sich keine flüssigen Teigreste mehr am Holzstäbchen); wenn sie erfolgreich verlaufen ist, öffnet den Backofen und nehmt das fertige Brot heraus.

Lasst das Gebäck etwas auskühlen, entfernt die Kastenform und genießt das noch warme, duftige, knusprig und dennoch saftige Irish Soda Bread mit einer großen Portion homemade almond butter  http://lovelylilleby.com/?p=220 oder Eurem favorisierten Fruchtaufstrich.

Genießt dazu einen Espresso, Cappuccino oder eine Tasse Tee Eurer Wahl. Unter der Kuscheldecke, mit ein paar Kerzen und guter Musik oder einem Buch an einem grauen Tag sollte dieses Irish Soda Bread ein Soulfoodhighlight sein.

Bon appetit…

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *