Polentoni-Törtchen

Zutaten

  • 200g gemahlene Mandeln
  • 200g Polenta
  • 180g Zucker
  • 250ml flüssige Sahne
  • 80g Mehl
  • 1 Fläschen Bittermandelöl
  • 6 Eigelb
  • 6 Eiweiß

Für das Topping

  • 1 Becher Schmand
  • etwas Milch
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • etwas Rum (oder Rumaroma)
  • Heidelbeeren (oder andere saisonale Früchte)
  • bei Bedarf Sahnesteif

Zubereitung

Gebt die gemahlenen Mandeln und die Polenta in eine Schüssel. Fügt den Zucker, die flüssige Sahne und die 6 Eigelb hinzu. Rührt dies zu einem Teig.

Schlagt aus den 6 Eiweiß einen lockeren Eischnee.

Schüttet das Mehl zum Teig und gebt das Bittermandelöl hinzu. Hebt abschließend die Eischneemasse vorsichtig unter und gebt den fertigen Teig für 2 Stunden in ein verschlossenes Gefäß in den Kühlschrank.

Nach 2 Stunden holt Ihr den Teig aus dem Kühlschrank, gebt ihn in eine eckige, etwas höhere, gefettete Auflaufform und backt den Kuchen bei 160ºC ca. 20 bis 25 Minuten auf der unteren Schiene.

Rührt in der Zwischenzeit aus dem Schmand und der Milch eine leichte, nicht zu flüssige Crème. Aromatisiert diese mit dem Vanillezucker und Rum. Falls Ihr die Törtchen vorbereitet und erst später serviert empfehle ich etwas Sahnesteif in die Crème zu geben, da diese für eine höhere Festigkeit sorgt. Füllt die Crème in einen Spritzbeutel. Verlest die Heidelbeeren.

Nachdem der Kuchen erkaltet ist könnt Ihr mit einem Glas oder einem runden Keksausstecher Törtchen aus dem Teig ausstechen. Diese garniert Ihr mit der Schmandcrème und setzt in die Mitte je eine Heidelbeere.

Genießt diese Polentoni-Törtchen mit einem Glas Vin santo, einem Cappuccino oder einem Ristretto…

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *